Werner Weimann

Werner Weimann

* 22.01.1951
† 20.06.2020 in Nordenham
Erstellt von Nordwest Trauer
Angelegt am 24.06.2020
1.507 Besuche

Neueste Einträge (13)

Gedenkkerze

Jörg

Entzündet am 13.01.2021 um 23:54 Uhr

Unsere täglichen Telefonate, unsere Gespräche, und unser ständiges Lachen fehlt mir sehr . Du fehlst mir 😔

Gedenkkerze

T.B

Entzündet am 23.09.2020 um 14:30 Uhr

Du hast immer gute Laune verbreitet wo man nur konnte. 

Du hattest ein Ohr für jedes Problemchen.

Danke dafür.

Die Erde hat einen wertvollen Menschen verloren. 

Nordwest-Zeitung

vom 25.07.2020

Wer schlecht drauf war, bekam einen Lolli

08.07.2020 um 11:28 Uhr von NWZ

 

Er hatte immer einen Lolli in der Tasche. Und wenn er abends durch seine Discothek Bayou ging und jemanden sah, der offensichtlich einen schlechten Tag hatte, steckte er ihm einen zu. Dass in seinem Laden jemand schlechte Laune hatte, konnte Werner Weimann nicht gut ertragen. Schließlich sollte sein Tanzlokal ein Wohlfühlort für alle sein. Und er selbst hatte eigentlich auch immer gute Laune.

Am vergangenen Samstag ist Werner Weimann im Alter von 69 Jahren gestorben. Viele Nordenhamer trauern um den Mann, der die Nordenhamer Disco-Szene geprägt hat wie kaum ein anderer. 1980 eröffnete er an der Butjadinger Straße in Abbehausen das Bayou. Bis 1994 betrieb er den Laden an diesem Standort. Die Discothek war ein beliebter Treffpunkt für junge Leute, vor allem in den 80er-Jahren, als das Disco-Geschäft in Nordenham brummte.

Nachtschwärmer, die am Wochenende tanzen wollten, hatten gleich vier Optionen. Das Bayou und das Atlantic-City (AC) bedienten damals den Mainstream-Geschmack. Das Tiffany hatte sich auf Funk und R&B spezialisiert, während im Apollo alternative Musik gespielt wurde.

Werner Weimann hat Nordenham einmal als „Reeperbahn an der Unterweser“ bezeichnet, weil sich hier alles getroffen hat: die Amerikaner, die in Bremerhaven und Rodenkirchen stationiert waren, junge Leute, die Urlaub an der Nordseeküste machten, und natürlich die Nordenhamer selbst.


Für Pflaumenbaum tätig
Erkennungsmerkmal des Bayou war schon damals das Logo mit dem Krokodil. Noch heute verbinden viele Mittfünfziger das Partywappen mit ausgelassenem Fetenspaß. Bis 1994 dauerte die Bayou-Ära in Abbehausen. Anschließend widmete sich Werner Weimann verstärkt seinen Aufgaben bei der Gastronomiekette Pflaumenbaum.

Obwohl die Zeiten für die Disco-Branche immer schwieriger wurden, wagte Werner Weimann im Jahre 2004 einen Neustart mit dem Bayou. Gemeinsam mit Michael Goerke übernahm er das damalige Chic und frühere AC an der Peterstraße. Später kam das Tiffany an der Müllerstraße dazu.

Mit vielen Veranstaltungen, unter anderem mit Miss-Wahlen, Retro-Partys und Live-Konzerten, versuchte der Gastronom, die Discotheken mit Leben zu füllen. Ein wichtiges Anliegen war es ihm, ein „Wir-Gefühl“ in der Stadt zu erzeugen. Das hat der Disco-Betreiber immer wieder betont. Aber die Glanzzeiten der Disco-Ära waren längst vorbei.

In den 80er-Jahren gab es in Nordenham vier Discotheken, die an mehreren Tagen in der Woche öffneten und gut über die Runden kamen. Zurzeit gibt es nur noch das Bayou. Das Tiffany musste 2017 einem Neubauprojekt an der Müllerstraße weichen. Zwei Jahre später stieg Werner Weimann aus gesundheitlichen Gründen aus dem Bayou aus und übergab die Discothek in andere Hände.


Goldene Ära
Werner Weimann hat die goldene Ära der Tanzlokale erlebt und mitgestaltet. Und er hat mit Beharrlichkeit, Kreativität und Leidenschaft gegen den drohenden Niedergang der Branche gekämpft. Gerne hat er erzählt, dass die Discos gerade in den 80er-Jahren eine wichtige Funktion als Kontaktbörsen hatten. Viele Ehen und Partnerschaften begannen mit einem Flirt im Bayou. Darauf ist Werner Weimann immer sehr stolz gewesen.

Viele Discogänger werden ihn als imposante Erscheinung mit sanftem Gemüt, als humorvollen Menschen und als wandelndes Musiklexikon in guter Erinnerung behalten, ist sich sein langjähriger Weggefährte Kai Geist sicher. Ehemalige Mitarbeiter schwärmen noch heute vom „besten Chef, den man sich vorstellen kann“.

Werner Weimann hinterlässt eine Frau und einen Sohn, dem er die Leidenschaft für die Musik in die Wiege gelegt hat und der als Discjockey erfolgreich in ganz Deutschland unterwegs ist.

Gedenkkerze

Ann-Kathrin

Entzündet am 08.07.2020 um 09:36 Uhr

Deine herzliche, fröhliche und humorvolle Art wird uns fehlen. Für mich warst du mehr als ein Chef, für mich warst du Freund und wie ein 2 Vater, in der Zeit wo ich in Nordenham gelebt habe. Du wirst mir immer in Liebevoller Erinnerung bleiben Ann-kathrin

Weitere laden...