Wilfried Rost

Wilfried Rost

† 10.06.2020
Erstellt von NWZ Trauer
Angelegt am 13.06.2020
621 Besuche

Neueste Einträge (5)

Gedenkkerze

Sandra Kittmann

Entzündet am 21.06.2020 um 12:54 Uhr

In dankbarer Verbundenheit und stiller Trauer Familie Kittmann, München

Neustadtgödens trauert um Wilfried Rost

19.06.2020 um 14:57 Uhr von NWZ

 

Der langjährige Kreistagsabgeordnete und Mitglied des Sander Gemeinderats, Wilfried Rost, lebt nicht mehr. Rost starb am 10. Juni 2020 im Alter von 83 Jahren.

Der frühere Marineoffizier war für die CDU von 1976 an bis zu seinem Abschied 2011 insgesamt 35 Jahre lang Mitglied des Sander Gemeinderats; in Frieslands Kreistag blieb er sogar noch bis 2016 aktiv – insgesamt 40 Jahre lang. Dort engagierte er sich besonders für das Gesundheitswesen und für die Belange des Nordwest-Krankenhauses. So kam er auch mit der Deutschen Teddy-Stiftung in Kontakt, deren regionaler Botschafter er wurde. Die Teddy-Stiftung will Kindern in unvorhergesehenen, schrecklichen Situationen ablenken oder im Schadensfall mit Kuscheltieren trösten und stattet daher Rettungsfahrzeuge mit Teddybären aus.

Wilfried Rost engagierte sich darüber hinaus mit seiner Frau Luise, die bereits vor einigen Jahren starb, in vielerlei Hinsicht für sein Heimatdorf Neustadtgödens. So war er 1979 Mitgründer des Heimatvereins Gödens-Sande und übernahm Verantwortung im Vorstand. Großes Thema damals war der Erhalt der Wasserschöpfmühle auf dem Wedelfeld, die nach Dangast verkauft werden sollte. Rost kämpfte um den Erhalt des Baudenkmals – mit Erfolg. Auch Projekte der Dorferneuerung sind eng mit seinem Namen verbunden.

Nordwest-Zeitung

vom 16.06.2020

Gedenkkerze

NWZTrauer.de

Entzündet am 13.06.2020 um 10:12 Uhr

Nordwest-Zeitung

vom 13.06.2020